Sportgerät Internet - Artikel über Zesara in der SZ vom 29.12.2007

2. Januar 2008


sueddeutsche.de
Ressort: Sport
URL: /sport/weitere/artikel/511/150143/
Datum und Zeit: 02.01.2008 - 10:06

29.12.2007 13:32 Uhr
Trennlinie

Sportgerät Internet

Ein Klick für alle Spieler

Ob Trainingspläne oder Laufpartner: Deutschlands Sportler organisieren sich immer öfter über Netzwerke im Internet.
Von Michael Neudecker


vergrößern Alleine laufen? Muss nicht sein. Das Internet liefert einen Joggingpartner.
Foto: AP
 

Irgendwann, sagt Mirko Raznatovic, haben sie sich einfach ins Auto gesetzt und sind losgefahren, nach Serbien, und haben gesucht. Bei 15 verschiedenen Agenturen waren sie, Agenturen, die ihnen helfen sollten, ihren Traum zu verwirklichen: Sport via Internet zu organisieren. “Das war eine ganz schön anstrengende Tour”, sagt der 26-Jährige. Warum Serbien? “Es ist einfach günstiger”, sagt er. Und wenn sie eines nicht hatten für ihr Projekt, dann war das: Geld.

Mirko Raznatovic sitzt in der Küche seiner Wohnung, sie ist spärlich eingerichtet, an der Wand hängt kein Bild, nur ein Plakat mit der Aufschrift “Zesara. Dein Sport & Deine Freunde” - so heißt ihr Projekt. Neben ihm sitzt Sebastian Zellner, 25, und dazwischen, auf dem 80er-Jahre-Küchentisch mit begrenzter innenarchitektonischer Ästhetik stehen, klar: zwei Laptops.

Ein neuer Markt

Mirko Raznatovic und Sebastian Zellner haben Wirtschaftsingenieurwesen studiert, und zusammen mit ihrem Kommilitonen Alex Saro, 27, haben sie die Internetplattform Zesara gegründet, deren Name aus den Anfangsbuchstaben der Nachnamen der Gründer besteht, und auf der Freizeit- wie Leistungssportler ein gemeinsames Netzwerk bilden, in dem sie sich organisieren und austauschen können. Sie sind damit einer Erscheinung des 21. Jahrhunderts gefolgt: dem Networking.


Networking, das klingt ziemlich modern und englisch, und das ist es ja auch: Weil heute eben vieles ganz besonders modern und englisch und dynamisch klingen muss. Netzwerke wie OpenBC gibt es schon lange - Zesara aber ist eine von inzwischen mehreren neuen Internethomepages, auf denen sich exklusiv nur Sportinteressierte austauschen. Sportnetzwerke, das ist, wenn man so will, ein neu entdeckter Markt.

Es gibt sogar ganze Vereine, die bei Zesara gemeldet sind, Trainer, die über Zesara ihre Trainingspläne an die Spieler weitergeben, aber auch Einzelpersonen, die über die Plattform einen Tennispartner oder Laufpartner suchen. Man kann also sagen: Sportnetzwerke wie Zesara funktionieren.

Kondome für die gute Sache

Der Weg dahin war gerade für Raznatovic und seine Kollegen allerdings ein langer und mühsamer. Sie wollten schließlich nicht irgendeine Homepage basteln, sondern etwas Professionelles, etwas Durchdachtes. Professionell und durchdacht ist aber auch teuer, und deshalb haben sie gespart und verdient, wo sie nur konnten. Sie sind in günstigere und kleinere Wohnungen gezogen, haben Promotionjobs angenommen, auf dem Christopher-Street-Day Kondome verteilt - Hauptsache, es wurde bezahlt.

Und dann kam der Trip nach Serbien, in die Heimat von Raznatovic. “Wir wollten zwei Agenturen”, erzählt Raznatovic, “eine für die Programmierung und eine für das Design.” In Belgrad wurden sie schließlich fündig. Mehrere tausend Euro hat die Realisierung ihrer Ideen gekostet, “und das ist noch günstig”, wie Raznatovic inzwischen weiß.

Die Ideen der drei Studenten waren klar ausgearbeitet: Einen regional, also auf München bezogenen Charakter sollte die Homepage haben, schlicht sein, einfach zu bedienen und doch viele Features enthalten. SMS schreiben zum Beispiel: Mit ein paar Klicks kann etwa ein Trainer alle seine Spieler auf einmal erreichen.

Noch kein Geld verdient

In der Welt von Zesara gibt sich ein Sportler erst einmal selbst Punkte, um sich in den verschiedenen Sportarten einzuschätzen, damit der Trainingspartner auch Spaß hat. Dann gibt er seine bevorzugten Plätze an, so dass eine “Sportwelt” entsteht: Eine Karte von München, auf der alles markiert ist, was mit Sport und der jeweiligen Person zu tun hat.

Am 10. September um 20.43 Uhr ging die Seite erstmals online - neun Monate, nachdem Raznatovic und seine Kollegen mit der Planung begannen. Danach wurden viele Verbesserungen vorgenommen, manches wurde geändert, anderes gestrichen. Jetzt, da ihr Projekt so aussieht, wie es aussehen soll, steigen auch die Mitgliederzahlen: Rund 750 registrierte Nutzer sind schon dabei, aus den unterschiedlichsten Sportarten.

Geld haben sie mit Zesara noch nicht verdient, sagt Raznatovic. Er selbst aber hat trotzdem schon einen Nutzen von der Homepage: Er ist Trainer des Fußball-Kreisklassisten FC Haidhausen, und natürlich sind alles seine Spieler regisitriert.


(SZ vom 29.12.2007)

Trennlinie

Ich will Olympia 2018 in München

21. Dezember 2007

Gib uns Deine Stimme und trage dazu bei, die Olympischen Winterspiele 2018 in unsere Stadt zu holen !!

 

Mit unseren gesammelten Stimmen unterstützen wir die Bewerbung vor dem IOC:

 

www.ichwillolympia.de

Zesara Newsletter #3 - Olympia für München

21. Dezember 2007

hier ist der Newsletter Nummer 3. Bitte klicke für eine Vergrößerung:

Zesara am Beach 38 Grad

29. November 2007

Wie ihr wisst waren wir am Dienstag Beachvolleyball spielen in der Beach 38 Grad-Halle (www.beach38.de).

Wir waren wirklich überrascht, dass so viele von Euch gekommen sind - vielen Dank für den schönen Abend!

Alle Details zum Abend könnt Ihr im Club “Zesara” nachlesen. Ihr findet den Club über die Suche.

Hier sind noch ein paar Impressionen:

Zesara @ Beach 38°

… bis zum nächsten Event!

Zesara bei Radio Arabella

26. November 2007

Mirko hatte am Sonntag ein kleines Interview bei Radio Arabella und durfte unser Sportnetzwerk vorstellen.

Ich denke er hat sich ganz gut geschlagen ;-).

Bitte anklicken für MP3-Download

Bitte anklicken für MP3-Download

 

Zesara Newsletter #2 - Zesara feiert…

19. November 2007

das fünfhundertste Mitglied!

einfach auf das Bild klicken um eine Vergrößerung zu sehen.

Zesara auf der Web 2.0 Expo in Berlin

14. November 2007

Wir waren auf der Web 2.0 Expo in Berlin. Hier sind ein paar Slides mit aktuellen Trends.

Blättere doch einfach mal durch:

Zesara Newsletter #1 - Zesara dankt!

18. Oktober 2007

Für alle, die sich erst später registriert haben und den Newsletter daher noch nicht erhalten haben:

 

Newsletter Nummer 1

(klicken zum vergrößern)

München Marathon 2007

14. Oktober 2007

Wir haben einige Bilder von Euch auf dem München Marathon geschossen. Die Alben sind im Club “Zesara” zu finden.

Die Atmosphäre kommt auch gut auf diesen Videos rüber:

Offline Blog: Impressionen zum Barcamp München

7. Oktober 2007

unser “Schmankerl”:

(Schokopudding-Streifen)

… auch wir bedanken uns bei der Orga!

lg Alex, Mirko & Basti

P.S. Schaut doch mal bei Zesara vorbei (brauchen Feedback).